Mühlheimer Nachrichten

Frauenfrühstück spezial im Rahmen der Interkulturellen Wochen: Ein grandioser Auftakt!

Unter dem Motto „Willkommen zurück“ stand die Einladung der Stabsstelle Gleichberechtigung, Prävention, Integration in Kooperation mit dem Ausländerbeirat der Stadt Mühlheim zur Wiederaufnahme des Frauenfrühstücks im Kontakt-Werk am vergangenen Donnerstag. Die Teilnehmerinnen stellten hierfür ein großes internationales Buffet zusammen und die Sängerin Merve Uslu begeisterte mit ihren selbst geschrieben Liedern. 

Nach den Grußworten des Bürgermeisters Daniel Tybussek und der Vorsitzenden des Ausländerbeirats Nuray Öztürk, wurde das Buffet eröffnet. Das gemeinsame Frühstück bot den Teilnehmerinnen Gelegenheiten, sich mit anderen Frauen aus Mühlheim auszutauschen, zu vernetzen und sich kennen zu lernen.

Die Stabsstelle Gleichberechtigung, Prävention, Integration lädt am Donnerstag, den 24. November zum nächsten Frauenfrühstück ein. Die Veranstaltung findet von 09:30 -11:30 Uhr im Kontakt-Werk statt. Informationen zu den kommenden Terminen finden Sie unter https://www.muehlheim.de/frauenfruehstueck

Mehr

Vielfältiges soziales Engagement zeigt sich auf der Bahnhofstraße

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr haben wieder 15 soziale Organisationen an der Straße des Ehrenamtes am vergangenen Donnerstag im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements teilgenommen. Parallel zum Wochenmarkt in der Bahnhofstraße gewährten Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Gruppen den Besucher_innen Einblick in ihre Arbeit in der Mühlenstadt. Neben der Präsentation und den Gesprächen mit der Bevölkerung diente das Treffen auch zum Austausch und zur Vernetzung. Die Aktion, die sich mittlerweile zu einem festen Programmpunkt der Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Mühlheim etabliert hat, kam auch diesmal sowohl bei den teilnehmenden Organisationen als auch den Besucher_innen sehr gut an.

Mehr

Start der Plakatwerbeaktion für pädagogische Fachkräfte

In Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur aus Offenbach konnte jetzt die Plakatwerbeaktion für pädagogische Fachkräfte erfolgreich gestartet werden.

Seit Monaten wurde dabei mit der Agentur gemeinsam ein Konzept entwickelt, dass auch in enger Abstimmung mit den städt. Kindertageseinrichtungen umgesetzt wird.

Erfreulicherweise haben sich für die Plakataktion viele Erzieherinnen und Erzieher bereiterklärt, für Fotoaufnahmen zur Verfügung zu stehen und damit für den kommunalen Arbeitgeber „Stadt Mühlheim“ zu werben.

In Kürze werden die Plakate im Stadtgebiet, an Litfaßsäulen und auch überörtlich verteilt und aufgehängt.

Mehr

Neue Auszubildende in der Stadtverwaltung Mühlheim

Am 1. September haben Dominik Hassa und Dennis Grätsch ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Mühlheim am Main begonnen. Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen sie alle Fachbereiche und erhalten so einen umfassenden Einblick in die Arbeit der Stadtverwaltung.

Bürgermeister Daniel Tybussek und der Erste Stadtrat Dr. Alexander Krey begrüßten gemeinsam mit dem Ausbildungsleiter Andreas Degen die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag und wünschten ihnen einen erfolgreichen Start in das Berufsleben.

Auch für das Ausbildungsjahr ab Sommer 2023 besteht weiterhin die Möglichkeit sich zu bewerben. Grundsätzlich stehen jährlich zwei Stellen für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten zur Verfügung. Interessierte bewerben sich bitte schriftlich per Email an personalwesen@stadt-muehlheim.de (die Größe der Email darf 15 MB nicht überschreiten) oder postalisch an: Magistrat der Stadt Mühlheim am Main - Personalwesen – Friedensstraße 20, 63165 Mühlheim.

Mehr

Ausflug der Jugendförderung zum Holiday Park in Haßloch

Vor wenigen Tagen fuhren 14 Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen eines Freizeitangebots der Jugendförderung zum Erlebnispark Holiday Park in Haßloch in Baden Württemberg. Um 9 Uhr ging es in Begleitung zweier Mitarbeiter*innen mit dem Bus auf die 130 Kilometer lange Fahrt. Im Park lockten mehrere Achterbahnen, der Freefalltower und natürlich die Wasserbahnen die ...

Mehr

Zuhause im Kreis Offenbach-Wie du, anders als du. Aktionen gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus

Wir, die Schulbetreuung Rote-Warte-Kids, haben uns mit dieser Aktion Wie du, anders als du! angesprochen gefühlt, denn es begegnet uns im Alltag fast täglich. Dabei war es uns wichtig, mitzuwirken und uns zu beteiligen, indem wir unterschiedlich große Pappkartons kreativ gestalteten. Interessierte Kinder jeder Klasse/Jahrgangsstufe haben sich mit einem in der Gruppe aktuellem Thema beschäftigt und auseinandergesetzt. In der 1.Klasse wurden unterschiedliche Nationalitäten angesprochen und eine Weltkugel mit einem Flugzeug ideenreich umgesetzt. Ein entsprechendes Lied „Kinder dieser Welt“ wurde gesungen sowie diverse Buchbetrachtungen und Gesprächsrunden durchgeführt. In der 2. Klasse beschäftigte die Kinder das Thema Abgrenzung/Ausgrenzung z.B. Sitzordnung bei der Mittagessensituation. Präventiv arbeiteten sie daran und suchten gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten, wie es anders gehen kann. Im Alltag probierten die Kinder praxisbezogene Methoden aus.

Mehr