Pressemeldungen

Jährliche Rattenbekämpfung vom 15.11. bis 15.12.

Vom 15.11. bis 15.12. findet die alljährliche Rattenbekämpfung statt. Die Auslegung des Bekämpfungsmittels wird von der Schädlingsbekämpfungsfirma Kraft & Menge GbR aus Bruchköbel durchgeführt. Die Bediensteten dieser Firma besitzen einen auf Zeit ausgestellten Ausweis der Stadtverwaltung, der auf Verlangen vorzuzeigen ist.

Zur Auslegung gelangt ein Wirkstoff, der die Blutgerinnung hemmt. Die Rattenbekämpfung wird im städtischen Kanalnetz sowie auf städtischen und privaten Liegenschaften durchgeführt. Zeigen sich innerhalb von 4 Wochen noch Ratten, so werden nochmals Bekämpfungsmittel ausgelegt.

Lesen Sie mehr

Treffen der Arbeitsgruppe Friedhofskonzept

Dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Mühlheim folgend, soll eine Arbeitsgruppe mit Stadtverordneten und Vertretern der Bürgerschaft, insbesondere der Kirchen und Religionsgemeinschaften, gebildet werden, um ein neues Friedhofskonzept zu erarbeiten. Die Arbeitsgruppe trifft sich am Donnerstag, dem 7. November 2019, um 18:00 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses. Hierzu lädt Bürgermeister Daniel Tybussek im Besonderen auch die interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Meinungsaustausch ein, die sich persönlich in die Thematik einbringen möchten.

Straßenfertigstellung in der Straße „Auf den Hirtenwiesen“ im Stadtteil Lämmerspiel

Die neue Erschließungsstraße „Auf den Hirtenwiesen“ im Stadtteil Lämmerspiel ist nun endgültig hergestellt. In einem ersten Schritt wurde die rd. 110 m lange Straße Mitte 2013 als Baustraße mit allen Ver- und Entsorgungsleitungen ausgestattet und mit einer ersten Asphalttragschicht versehen. Dies war gleichzeitig der Start für die Bebauung der angrenzenden Grundstücke mit Wohnhäusern.

Lesen Sie mehr

In der KiTa Schillerstraße ist der Alltag eingekehrt

Anfang dieses Jahres nahm die KiTa Schillerstraße in den gerade fertiggestellten Räumen ihren Betrieb auf. Mittlerweile werden hier schon 50 Kinder betreut. Seit der Eröffnung ist und musste auch viel passieren. Das komplett neu entstandene Team unter Leitung von Jeanette Neumann und Sandra Pohl hat sich gefunden, ein gemeinsames Konzept wurde entwickelt und mit Leben gefüllt.

Da alle Kinder Kindergartenneulinge waren und nicht wie sonst üblich in eine bestehende stabile Gruppe aufgenommen werden konnten, stand bei allen Kindern erstmal die selbstverständliche Eingewöhnungsphase auf dem Programm, bei der es gilt, sich an die neue Umgebung anzupassen und Regeln sowie Möglichkeiten zu entdecken und zu verinnerlichen. Auch innerhalb der Elternschaft gab es so gut wie keine Vernetzungen, hier war das Kita-Team besonders gefordert und bot neben den üblichen Elternabenden auch Treffen zum gezielten Kennenlernen an.

 

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung der Deutschen Flugsicherung (DFS) - Flugvermessung am Flughafen Frankfurt 31. Oktober bis voraussichtlich 3. November 2019

Vom 31. Oktober bis voraussichtlich 3. November 2019 wird das Instrumentenlandesystem der Südbahn des Frankfurter Flughafens vermessen. Ein speziell hierfür ausgerüstetes Messflugzeug überprüft dabei die Präzision der Signale, die für sichere Landungen erforderlich sind. Untersucht werden beide Betriebsrichtungen, also Anflüge sowohl aus dem Osten als auch aus dem Westen kommend.

Die Flugvermessungen beginnen an den genannten Tagen um 23:00 Uhr und sind um zirka 03:00 Uhr des darauffolgenden Tages beendet. Sollte es dabei zu technischen oder witterungsbedingten Verzögerungen kommen, müssen die Vermessungsflüge an einem späteren Ersatztermin fortgeführt werden. Dieser Zeitraum läge dann zwischen dem 14. und dem 17. November 2019.

 

Lesen Sie mehr

Ausgeglichener Doppelhaushalt für 2020 und 2021 vorgelegt - Kommt weitere Grundsteuer B – Erhöhung?

Bürgermeister und Kämmerer Daniel Tybussek legt der Stadtverordnetenversammlung zum ersten Mal einen Doppelhaushalt für 2020/2021 vor.

„Wir haben in den letzten Haushaltsjahren solide gewirtschaftet und für den Haushalt 2019 keine Auflagen von der Kommunalaufsicht erhalten. Dadurch können wir selbstbewusst und langfristiger planen als bisher“, begründet Daniel Tybussek das für zwei Jahre geltende Zahlenwerk. „Außerdem ändern sich externe Vorgaben und Anforderungen immer öfter und lassen die Wahrscheinlichkeit für Nachtragshaushalte steigen, was zu zusätzlichem Aufwand in der Verwaltung führt.“ So hofft Daniel Tybussek mit möglicherweise nur einem Nachtragshaushalt im Planungszeitraum auszukommen und damit auf mehr Effizienz.

Lesen Sie mehr

2. Klasse der Geschwister-Scholl-Schule zu Gast in der Stadtbücherei

„Bücher bergen mehr Schätze als jede Piratenbeute auf einer Schatzinsel... und das Beste daran ist, dass man diese Reichtümer an jedem Tag im Leben aufs Neue genießen kann“ – dies erkannte vor vielen Jahrzehnten bereits Walt Disney. Der Zugang zu diesen zitierten Schätzen und Reichtümern steht nun allen Kindern der 2. Klasse der Grundschullehrerin Stephanie Herbrik der Geschwister-Scholl-Schule offen, denn in dieser Woche führte ein Lehrausflug zur nahe gelegenen Mühlheimer Stadtbücherei.

Lesen Sie mehr

Vorschulkinder besuchen die Streuobstwiesen

23 Vorschulkinder des Hauses 2 der Kita „Schlesierstraße“ in Lämmerspiel besuchten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Streuobst- und Erlebniswiese des Obst- und Gartenbauvereins Lämmerspiel.

Bei der abwechslungsreichen Führung von Bernd Schwerzel und Dieter Horch wurde das Insektenhotel intensiv beobachtet, auch lernten die Kinder, wo die Eidechse sich am liebsten sonnt und wo der Igel schläft.

Lesen Sie mehr

Sonderführung im Stadtmuseum führt in die Welt der Neandertaler

Am Sonntag, 3. November findet ab 11.00 Uhr im 1. Stock des Stadtmuseums in Mühlheim eine Sonderführung der vor- und frühgeschichtlichen Arbeitsgruppe statt, die sich mit der Welt der Neandertaler beschäftigt.

Als die ersten modernen Menschen in Europa auftauchten, lebten die Neandertaler dort schon seit über 300 000 Jahren. Sie standen den Neuankömmlingen offenbar in nichts nach, seien es Werkzeuge, Jagdgeschick oder Kultur. Unsere Vorfahren teilten sich mit den Neandertalern nicht nur den Lebensraum - ihre gemeinsame Nachkommenschaft ist bis heute nachweisbar. Wir haben daher mehr mit den Neandertalern gemeinsam, als lange Zeit angenommen.

Lesen Sie mehr

„Musikschule on Stage – Take your Chance“ – im Schanz!

Es ist mal wieder soweit! Seit mehr als 10 Jahren ist die Veranstaltung der „Musikschule on Stage“ im Schanz (Carl-Zeiss-Straße 6) ein fester und sehr beliebter Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Musikschule. Am kommenden Freitag, dem 1. November ab 18.00 Uhr (Einlass ab 17.00 Uhr) wird wieder wie gewohnt in die Tasten gegriffen, auf die Trommeln geschlagen und die Seiten werden gezupft. Verschiedene Instrumentalklassen sowie die Schülerband der Musikschule unter der Leitung von Norbert Schneider, die die beliebte und stets sehr gut besuchte Veranstaltung eröffnet und auch im weiteren Verlauf die Bühne und auch die Gunst der Zuhörerinnen und Zuhörer nochmal erobern wird, sorgen für ein abwechslungsreiches musikalisches Potpourri.

Lesen Sie mehr

Großer Frankfurter Bogen steht im Widerspruch zu den PPP-Verkaufsplänen des Landes Hessen in Mühlheim

Im Rahmen der Vorstellung des Großen Frankfurter Bogens hat Minister Al-Wazir den Kommunen umfassende Fördermöglichkeiten für die Entwicklung von Außen- und Innenbereichen in Aussicht gestellt. Umso unverständlicher ist es, wie sich das Land Hessen beim PPP-Projekt und dem Verkauf von über 113.000 m² unmittelbar an der S-Bahn-Strecke in Mühlheim dazu verhält.

„Die Kommunen sollen die Potenziale nutzen, die das Land Hessen auf eigenem Areal an einen privaten Dritten geradezu verschenkt. Es gibt nämlich keine Rückkauf-Option! Die Nachverdichtung und Schaffung von Wohnraum für Studierende und Bedienstete der Bereitschaftspolizei in unserer Stadt drängt sich geradezu auf“, stellt Bürgermeister Daniel Tybussek fest.

Lesen Sie mehr

Aufruf an die Mühlheimer Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der 300. Montagsdemonstration am 11. November

Für Montag, den 11. November 2019 von 18 bis 20 Uhr ruft Bürgermeister Daniel Tybussek alle Mühlheimerinnen und Mühlheimer zur Teilnahme an der 300. Montagsdemonstration im Terminal 1B des Frankfurter Flughafens auf. Teilnehmen werden neben dem Bürgermeister auch weitere Mitglieder des Magistrats, der seine übliche Sitzung entsprechend anpasst.

„Dass die Montagsdemonstration mittlerweile zum 300. Mal stattfindet, zeigt uns, wie wichtig den Bürgerinnen und Bürgern die Lebensqualität in unserer Stadt ist. An dieser Stelle gilt es auch, den immer noch stets engagierten Organisatoren für all Ihre Mühen zu danken“, so Bürgermeister Daniel Tybussek. Die Stadt Mühlheim fordert unter anderem auch weiterhin die Ausweitung des Nachtflugverbots auf 22.00 bis 6.00 Uhr.

Lesen Sie mehr

Stadtverordnetenversammlung entscheidet über Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan „Hochschulcampus und Bereitschaftspolizei“, der Alternativen zum PPP-Projekt des Landes Hessen aufzeigt

Am 24.10.2019 wird sich die Mühlheimer Stadtverordnetenversammlung mit der Entscheidung über die Aufstellung eines Bebauungsplanes für ein Areal befassen, das vor allem die hessische Bereitschaftspolizei und die Hochschule für Polizei und Verwaltung umfasst.

Ziel ist es, das Flächenpotential für die vielfältigen Nut­zungsansprüche dieser Einrichtungen des Landes Hessen mit einer er­gänzen­den Wohnnutzung unter Erhalt der zukunftsfähigen gewerblichen Struk­turen im Sinne einer urbanen nutzungsgemischten Stadt zu entwickeln und den städtebaulichen Anforderungen an die Erschließung sowie der Nähe zum Allge­meinen Wohngebiet gerecht zu werden.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung des Kreises Offenbach - MS Dörnigheim wird verlegt

Im Laufe des heutigen Montags wird das Fährschiff der Verbindung von Mühlheim nach Maintal-Dörnigheim verlegt. Der Kreis Offenbach konnte einen Liegeplatz im Frankfurter Osthafen bekommen, wo die MS Dörnigheim sicher festgemacht wird. So können weitere Liegeschäden oder Gefahren für den Schiffsverkehr verhindert werden.

Die Kreisverwaltung arbeitet derzeit an der Ausschreibung der Fährverbindung, um möglichst schnell einen neuen Betreiber zu finden.

Pressemitteilung des Ausländerbeirates der Stadt Mühlheim - Musikabend zum Abschluss der Interkulturellen Wochen

„Zusammen leben, zusammen wachsen!“ so lautet in diesem Jahr das Motto der Interkulturellen Wochen. Zu einem besonderen Musikabend der Vielfalt sind Mühlheimerinnen und Mühlheimer am Samstag, den 26.10.2019, als musikalischen Abschluss der diesjährigen Interkulturellen Wochen in der Mühlenstadt herzlich eingeladen.

Lesen Sie mehr

Zum 12. Mal Putzaktion „Sauberhaftes Mühlheim“ am Samstag, 26. Oktober

Unter dem Motto „Lasst uns Mühlheim sauber halten“ wollen wieder tatkräftige Mühlheimerinnen und Mühlheimer im Naherholungsgebiet und weiteren ausgesuchten Orten im Stadtgebiet den achtlos entsorgten Müll beseitigen, den andere in die Umgebung geworfen haben. Gastgeber, Ausgangspunkt und Ziel der Aktion wird am Samstag, den 26. Oktober ab 10.00 Uhr erneut das Gelände des Angelsportvereins Mühlheim e. V. am Rabenlohweg sein.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung des Kreises Offenbach - Vergleich über Fähre geschlossen

Der Kreis Offenbach und der Betreiber der Fährverbindung zwischen Mühlheim und Maintal - Dörnigheim, Mahir Kolbüken, haben sich zur Vermeidung eines möglicherweise monatelangen Rechtsstreits darauf verständigt, den Betreibervertrag einvernehmlich zum 31. August 2019 zu beenden.

Damit ist der Weg frei für eine erneute Ausschreibung der Fährverbindung. Der Kreis Offenbach bereitet diese derzeit vor.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung des Ausländerbeirates der Stadt Mühlheim am Main - Einladung zur Ausstellungseröffnung

Zur Eröffnung der Bilderausstellung der türkischen Malerin Gülseren Aydin sind alle Interessierten am Freitag, den 18.10.2019, um 18:00 Uhr, im Foyer des Rathauses eingeladen. Die 1941 in der Türkei geborene Künstlerin studierte zunächst Pädagogik und wurde Lehrerin. Danach absolvierte sie ein Kunststudium. 1988 hatte sie in Izmir ihre erste Ausstellung, der bald weitere in Diyarbakir und Ankara folgten.

Frauen, Landschaften und Stillleben sind die bevorzugten Motive von Gülseren Aydin.  Ihre Bilder zeichnen sich durch eine Kombination von Impressionismus und Expressionismus, wobei – je nach Motiv – die eine oder die andere Richtung dominiert. Durch Sensibilität und Farbnuancierung erreicht die Künstlerin Lebendigkeit und Bewegung, ohne dass die Gestalten ihre ruhige und würdevolle Ausstrahlung verlieren.

Lesen Sie mehr