Pressemeldungen

Besucherparkplätze am Naherholungsgebiet ab sofort gesperrt

Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen haben gerade in den letzten Tagen zu einer hohen Besucherfrequenz im Naherholungsgebiet geführt. Insbesondere viele Menschen auch aus der Region nutzten das Gebiet zum Entspannen. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Kontaktverbote nicht immer eingehalten wurden.

Daher haben sich Bürgermeister Daniel Tybussek und Erster Stadtrat Dr. Alexander Krey gemeinsam dazu entschlossen, ab sofort die Besucherparkplätze rund um das Naherholungsgebiet zu sperren, um die Zahl der Besucherinnen und Besucher zu reduzieren.

„Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber unter dem Eindruck der Entwicklungen der letzten Tage, blieb uns keine andere Möglichkeit“, so Bürgermeister Daniel Tybussek und Erster Stadtrat Dr. Alexander Krey zur Begründung für diese Maßnahmen.

Verstärkte Kontrollen im Naherholungsgebiet, insbesondere über die Osterfeiertage, sollen dazu beitragen, die Einhaltung der Regeln zu überwachen.

Abschließend bitten Bürgermeister Daniel Tybussek und Erster Stadtrat Dr. Alexander Krey um Verständnis und fordern die Bevölkerung auf, die Festlegungen in den Verordnungen, insbesondere das Kontaktverbot und die Abstandsregelungen, einzuhalten.

Lesen Sie mehr

Bauarbeiten an der Kita Wilhelm-Busch-Straße im Zeitplan

An der Wilhelm-Busch-Straße entsteht derzeit eine neue Kindertagesstätte, die ab Sommer 2021 insgesamt 124 Kindern in vier Kindergarten (Ü3) – und zwei Krabbelgruppen (U3) eine freundliche Atmosphäre in lichtdurchflutenden Räumen bieten wird.

Die Baumaßnahme läuft seit Oktober des vergangenen Jahres, der zweigeschossige Rohbau ist zwischenzeitlich fertiggestellt und die Fenster sind bereits eingebaut. Nun geht es an den Innenausbau der bis zum Jahresende abgeschlossen sein wird. Insgesamt belaufen sich die Baukosten auf rund 4,9 Mio. €. Zur Finanzierung tragen rund 2,1 Mio. € aus dem Bundesprogramm zur Förderung der frühkindlichen Infrastruktur und rund 333.000, -- € aus dem Landesprogramm zur Förderung der sozialen Infrastruktur bei.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung der Kreisverwaltung Offenbach - KFZ - Zulassung nur mit Termin

Ab Montag, 6. April 2020 können auch bei den drei Außenstellen der KFZ-Zulassung im Kreis Offenbach Termine vereinbart werden. In Langen, Mühlheim und Seligenstadt wird der Betrieb wieder aufgenommen, wenn auch nicht in gewohnter Form. Die Zulassungsstelle im Kreishaus Dietzenbach hat den Service mit Terminvereinbarung in den vergangenen beiden Wochen getestet und er hat sich bewährt. Durch die Terminierung wird der Besucherstrom entzerrt.

Lesen Sie mehr

Ausschreibungsphase für Bürgerpark beginnt – 3. Informationsveranstaltung in Planung

Am 28. November des vergangenen Jahres beschloss die Stadtverordnetenversammlung die Umbaumaßnahmen für den zukünftig als Generationenpark geplanten Bürgerpark. Der Entwurfsplanung des Büro Götte Landschaftsarchitekten GmbH aus Frankfurt wurde in diesem Zuge grundsätzlich zugestimmt und die Finanzierung u.a. mit Geldern aus dem regionalen Lastenausgleich aus den Jahren 2018 und 2019 sichergestellt.

Lesen Sie mehr

Vorbereitungen zur Vermeidung der Verbreitung von Stechmücken getroffen

Nachdem das Jahr 2019 aufgrund starker Trockenheit in den Sommermonaten auf herkömmlichen Weg die Brutstätten der Stechmücken dezimiert hatte, aktuell aber große Überflutungsflächen entstanden sind, fand Anfang März nun eine erneute Begehung von Vertretern der Firma ICYBAC Mosquitocontrol GmbH, die ihrerseits Unternehmenstochter der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS e.V.) ist, mit Vertretern des zuständigen Fachbereichs der Verwaltung und Bürgermeister Daniel Tybussek statt.

Lesen Sie mehr

Kanalsanierungsarbeiten in der Dietesheimer Straße

Ab dem 31.03.2020 werden in der Dietesheimer Straße (B 43) zwischen Spessart- und Ludwigstraße umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten an der städtischen Kanalisation durchgeführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai 2020 andauern.

In die städtischen Abwasserrohre werden über die Kanalschächte sogenannte Inliner in geschlossener Bauweise eingezogen. Die Arbeiten werden also ohne Tiefbauarbeiten durchgeführt. Während der Arbeiten kann es an den Kanalschächten punktuell und zeitlich beschränkt immer wieder zu geringfügigen Einschränkungen des fließenden Verkehrs kommen. Die Zufahrten zu den Grundstücken sind in der Regel aber gewährleistet.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung der Kreisverwaltung Offenbach - Entsorgung von Abafall aus Quarantäne - Haushalten

Auch im Kreis Offenbach befinden sich derzeit zahlreiche Bürgerinnen und Bürger wegen der Corona-Pandemie zu Hause in Quarantäne. Das Hessische Umweltministerium hat jetzt Hinweise zum Umgang mit Abfällen, die mit Coronaviren kontaminiert sind, herausgegeben.
Für Haushalte, in denen Infizierte in häuslicher Quarantäne leben, gilt: Der Müll soll in dieser Zeit nicht getrennt werden. Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. Ein Einwerfen von losen Taschentüchern in eine Abfalltonne ist unbedingt zu unterlassen.

Lesen Sie mehr

Pressemitteilung der Kreisverwaltung Offenbach und der Kreiskommunen - Beiträge für die Kinderbetreuung im April werden ausgesetzt


Die 13 Kommunen und der Kreis Offenbach haben sich am Dienstag darauf verständigt, den Einzug von Beiträgen für die Kinderbetreuung, egal ob Krippe, Kindertagesstätte, Tagespflege oder Schulkindbetreuung, befristet für den Monat April auszusetzen. Mit dem Essensgeld wird ebenso verfahren. Diese Absprache der Verwaltungschefs erfolgte während einer gemeinsamen Telefonkonferenz aller Bürgermeister mit der Kreisspitze. Nahezu täglich werden dort die Lage sowie die Auswirkungen der Corona-Verordnungen auf das öffentliche Leben und die Menschen im Kreis Offenbach besprochen.

Lesen Sie mehr

Rathaus ab Montag für den Publikumsverkehr komplett geschlossen – Hilfehotline „Mühlheim rückt zusammen“ ist eingerichtet

Die Bürgerinnen und Bürger müssen sich ab Montag auf weitere Einschränkungen im Mühlheimer Rathaus einstellen. Der Publikumsverkehr mit alle Dienststellen wird

eingestellt. Anliegen können dann nur noch telefonisch oder per Mail an die einzelnen Fachbereiche gerichtet werden. Die Zulassungsstelle ist komplett geschlossen. Dies bedeutet, dass hier nur in begründeten Ausnahmefällen eine Bearbeitung erfolgt. Dafür sollten sich Bürger telefonisch an die Zentrale im Rathaus unter 06108/601-0 wenden.

Lesen Sie mehr

Verstärkte Kontrollen der Ordnungspolizei – Auch Kinder und Jugendliche müssen die Situation ernst nehmen

Mit Inkrafttreten der vierten Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona Virus mussten zahlreiche Veranstaltungs- und Begegnungsstätten, wie z.B. auch die öffentlichen Spielplätze, geschlossen werden. Auch für gastronomische Betriebe gelten neue Regeln.

Die Überprüfung der Einhaltung der Regeln obliegt der Ordnungspolizei Mühlheims, die bereits zahlreiche Kontrollen durchgeführt hat. Hierbei wurden leider Verstöße hinsichtlich u.a. der Spielplatznutzung festgestellt, auch auf der Liegewiese am Zulauf der Rodau in den Main, die ebenso ein öffentlicher Veranstaltungsort ist, waren die Ordnungshüter gezwungen einzugreifen.

Positiv wurde hierbei festgestellt, dass keine Verstöße der kontrollierten Betriebe und Gaststätten festgestellt wurden.

Lesen Sie mehr